Schielerkrankungen bei Erwachsenen

Bei Erwachsenen sind die Folgen eines Schielens oft erhebliche Sehstörungen, meist in Form von Doppelbildern, häufiger aber auch heftige Kopfschmerzen, was also nicht nur die Sehfähigkeit der Betroffenen, sondern auch die Lebensqualität insgesamt sehr beeinträchtigen kann.

Das Schielen des Erwachsenen kann ganz verschiedene Ursachen haben: Es sind dies vor allem nervliche Lähmungen einzelner Augenmuskeln z.B. nach Schädel-Hirnverletzungen und besonders auch nach Schlaganfällen. Dann ein unbeherrschbares so genanntes verstecktes Schielen (Winkelfehlsichtigkeit), öfter auch verschiedenartige Erkrankungen der äusseren Augenmuskeln, aber auch, dies allerdings meist weniger störend, die Folgezustände eines angeborenen Schielens.

© Rolf Abraham
Erste Seite Vorherige Seite Seite 1 von 2 Seiten Nächste Seite Letzte Seite