Hinweis:

Abrechnung Scanning-Laser-Ophthalmoskopie/Optical-Coherenz-Tomographie

Bei Patientinnen und Patienten, die unter Netzhauterkrankungen leiden, sind regelmässige ophthalmologische Kontrollen erforderlich. Eine zweifelsfreie Differenzierung zwischen nicht behandlungsbedürftiger und behandlungsbedürftiger Form der Netzhauterkrankungen (AMD, alterskorrelierte Maculadegeneration) ist zum Teil nur mittels sogenannter Scanning-Laser-Ophthalmoskopie möglich, die in unserer Praxis auch in Zusammenarbeit mit dem Kantonsspital St.Gallen durchgeführt wird. Eine einfache klinische Untersuchung oder Fotographie führt nur in bestimmten Fällen zu einem qualitativ genügenden Resultat. In Absprache mit betroffenen Patientinnen und Patienten empfehlen wir bei entsprechender Konstellation die Kosten für diese Untersuchung patientenseitig selbst zu tragen oder sie bei Möglichkeit durch die Zusatzversicherung abzudecken. Die Grundversicherung bietet für jene Fälle gemäss KLV aus uns nicht bekannten Gründen keine entsprechende Deckung

© Rolf Abraham
Erste SeiteVorherige Seite Seite 2 von 2 Seiten Nächste SeiteLetzte Seite